Kurse

1

9.,Gefäße, 2010

Termin: 13.06.-27.06.16

(immer Montags)

Kapselbrand
.
 .
Beim Kapselbrand wird meist  polierte und geschrühte Keramik unter Zugabe verschiedener brennbare Materialien wie Sägemehl und Pflanzen, Kochsalz, Borax, Sulfate oder Carbonat in einer Kapsel aus Alufolie im holzgefeuerten Rakuofen bei bis zu 700 °C gebrannt.
Der Kapselbrand gehört zu den Niedrigbrandtechniken. Rauch und Dämpfe hinterlassen, nicht steuerbar, Spuren auf der Keramik. Nach dem Brand sind einzelne Keramikpartien schwarz, teilweise mit farbigen Übergängen gezeichnet.
Zuerst stellen wir die Rohlinge her. Diese werden sie geglättet und poliert. Organische oder geometrische Formen, gewölbte Schalen, Kugeln und Kugelabschnitte sind für dieses Brennverfahren besonders geeignet.

Die geschrühten Arbeiten werden getränkt, mit Pflanzen umwickelt und in die Folie gewickelt.

Es folgt das Brennen der Arbeiten im Rakuofen.
Anmeldung unter: mukk@museum-dkw.de oder 0355/49494040
.
.

Termin:

“Glas trifft Keramik”

Es entstehen Skulpturen, Reliefs, Windlichter und vieles mehr in der Kombination mit selbst hergestellten Glasperlen und Keramik. Die Glasperlen werden am 7.11.15 und 8.11.15 unter Anleitung von Simone Claudia Hamm gewickelt. Der Keramik Abendkurs erfolgt unter meiner Anleitung am 16.11.15 und 23.11.15 . Beim letzten Termin am 07.12.15 werden die Stücke fachgerecht verbunden. Raku- und Rauchbrände auf der Keramik erfolgen auf Wunsch gegen eine extra Gebühr.
Workshoppreis: 180 Euro/Person

Anmeldung unter: mukk@museum-dkw.de oder 0355/49494040
.

31

%d Bloggern gefällt das: